11.06.2017

Zyklon

Morgens starteten wir per Bus nach Dhanuskodi. An die Südspitze von Rameswaram. Der Ort Dhanushkodi und die Bahnstrecke wurden aber 1964 durch einen verheerenden Zyklon zerstört und nicht wiederaufgebaut. Denn letzten Teil der Strecke mussten wir mit einer Art Minibus am Strand entlangfahren, was wiederum ein Abenteuer war. Zurück die 22 km per Riksha und weiter in den Ramanathaswami-Tempel. Der Name Rameswaram leitet sich von dem Shiva-Heiligtum an dieser Stelle ab. Er stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „(Ort des)Herrn von Rama“.

 

 

 


Standort bzw. Reiseroute

Zeitangaben entsprechen nicht Indienzeit !!!


Impressionen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0