06.06.2016

Nach einem sehr späten Erwachen …und slowly zum Frühstück bis in den Mittagsstunden…entschloss ich mich ganz spontan für einen Ausflug zu 2 Höhlen (Bat cave und Mahendra cave) u. zum Bindhuvasini shivatempel. Diesmal mit Taxi um auch sicher dort anzugelangen…eine 10 km lange Fahrt durch pokhara in den old market Teil….

Bat cave verriet schon beim Anblick vom Höhlenausgang,welcher nur am Bauch liegend bewältigt werden kann, ein Abenteuer zu werden…u. das war es auch dann ..ausgestattet mit großer Taschenlampe genoß ich den feucht modrigen Geruch der Höhle …die schlafenden auf den Felsen hängenden Fledermäuse…und die kleine Klettertour Richtung Ausgang mit flip flops..ggg… das letzte Stück ohne Schuhe um besseren Halt zu finden..bestimmt habe ich eine ganz elegante Figur gemacht…der Ausgang war nur am Bauch liegend möglich…einfach Freude pur strahlte mein Gesicht…

Die andere Höhle (Mahendra Höhle) mit Höhlentempel war einfacher zu bewältigen…am Ende saß ein Tempelpriester welcher Segen und liebevolle Kraft spendete(Darshan) …ein Bindi …Donation und wieder zurück den gleichen Weg.

Als letztes Highlight zu einem auf einer Anhöhe gelegenen Shivatempel Bindhuvasini ….welch wundervoller Kraftort …mit herrlichen Ausblick…und als Geschenk für Rupert und mich einen Shiva Fossilstein in 2 Hälften geteilt und doch EINS…

Mit großer Freude und tiefer Dankbarkeit erfüllt ging es wieder zurück zur Pokhara Lakeside…ein herrliches food, diesmal Falafel humus und Salat….und einem ausgedehnten Abendspaziergang entlang der Touristenmeile und Skype mit meiner wundervollen Dualseele Rupert vollendeten einen erlebnisreichen Tag.

 

 

Gehe soweit, wie du sehen kannst. Wenn du dort bist, wirst du weiter sehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0