01.06.2016

 

Nach langem erholsamen Schlaf, wunderbaren Frühstück und  für Rupert frühmorgendlichen, wundervollen skype, startete ich mit kleinen Handgepäck mit Local Busses nach Beganse, etwa 20km von Pokhara.

 

Ich landete in einem Naturparadies.....es führte mich geradewegs in ein auf einer kleinen Anhöhe liegenden Yoga-Meditationscenter…ein unbeschreiblich schöner kraftvoller Platz….rundum Natur…Blick auf den Beganse Lake….kein Straßenlärm.. kein Gehupe…keine Touristen…bis auf paar wenige Tagestouristen ..einfach paradiesisch erholsam.. Meditation pur…da ich nur für eine Nacht Rupies hatte, ich aber schon beim Ankommen fühlte, da will ich länger bleiben….relaxen…yogieren…einfach sein…..schwimmen im See…den Blick auf das Annapurna Gebirge genießen…einfach ALLES…es ist soooo unbeschreiblich hier…Rupert wäre auch sofort verliebt in diesen wunderschönen Naturplatz…..so fuhr ich kurzerhand mit Bus in den 3km entfernten Ort mit ATM Bankomat….Ich bin einfach glücklick, dankbar  länger hier zu sein….die Natur zu genießen… den neuen Tag mit einem Surya Namaskar zu begrüßen…vielleicht auch mit unbeschreiblichen Blick auf Annapurna.(mehr als 8000m)….

Danke für dieses unbeschreibliche Geschenk hier zu sein…dies alles zu erfahren…für die wunderbare göttliche Führung…das große Geschenk unser ewiglichen Liebe jenseits von Zeit und Raum…..

 

 

 

N A M A S T E

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0