09.05.2016

 

Ein sehr netter und höflicher Fahrer, welcher uns die nächsten Tage begleiten wird, erwartete uns wie vereinbart, um 6 Uhr morgens vor dem Guesthouse. Unser Auto, ein Fiat Punto, darf uns über die Berge tragen. Zwei Phrasen haben mich heute begleitet: Lakshmi „Slowly Sowly“ Fahrer „No Problem Shanti Shanti“..Herrlich.. Naja, irgendwie gewöhnt man sich an die Fahrweise der Inder, daher möchte ich gar nicht näher über die 250 km und 10 Stunden Fahrt eingehen. Außer über die Natur und diese herrlichen Aussichten die wir genießen durften. Jankichatti unser Ziel haben wir bei Regenschauer erreicht. Ein kleines Örtchen mit Pilgern aus ganz Indien übersäet. Sogar ein riesiges Zelt als Übernachtungsmöglichkeit wurde aufgeschlagen. Naja, ein geschäftstüchtiger Inder machte aus dieser Situation sein Geschäft mit uns. Ein Zimmer ohne Dusche um einen Preis wie ein Luxusresort. Zum Abendessen gab es indische Straßenküche. So verschwanden wir schon frühzeitig in unsere Schlafsäcke.

 

Danke, das uns die riesige Spinne über unseren Köpfen nicht gefressen hat!

 

Uttarkaschi 10.05.2016 20 Uhr 30 Rupert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0